First-Aid-Kit Survival von notfallsets.de *Werbung*

Allgemein, Produkttests 11 Comments »

Ich habe mir das First-Aid-Kit Survival in Englisch näher angesehen *Werbung*

Ich mag es, wenn ich bei lieben Menschen eingeladen bin, Ihnen eine kleine Aufmerksamkeit mitzubringen.

Doch müssen es immer Blumen oder Pralinen sein? Nicht das ich persönlich Blumen und Pralinen nicht super toll finde (allerdings nicht gerade bei dem derzeitigen Wetter in NRW, bei Temperaturen von über 30 Grad). Kann es nicht einfach auch mal etwas anderes sein? Vielleicht einfach mal etwas witziges, was gerade zu der jeweiligen Lebenssituation paßt (zumindest mit viel Phantasie)?!

Wenn Ihr das etwas außergewöhnliche und witzige Mitbringsel verschenken wollt, dann seid Ihr auf der Seite von notfallsets absolut richtig!

Denn hier gibt es für jede Lebensituation – ob Mann, ob Frau – das richtige „Notfallset“ für das Stück 7 Euro zu kaufen.

Die Versandkosten entfallen beim Einkauf von 5 Notfallsets.

First-Aid-Kit: Survival Dose Probenqueen

Als erstes lächelte mich beim Öffnen des Döschens ein Zettelchen mit einer Telefonnummer für taxi-deutschland an.

Ob das Unternehmen mich auch aus dem tiefsten Dickicht in Brasilien abholen würde? Bestimmt!

First-Aid-Kit: Survival Taxi-Deutschland-Visitenkarte Probenqueen

Damit ich den gerufenen Taxifahrer für seine Leistung entsprechend entlohnen kann, liegen im Döschen schon mal 10 Cent bei. Als Anzahlung reicht das sicherlich!

First-Aid-Kit: Survival 10-Cent Probenqueen

Als nächstes springt mich ein Kompaß als Schlüsselanhänger an, damit ich immer den richtigen Weg nach Hause finde. Nicht, dass ich persönlich mit einem Kompaß umgehen könnte. Ihr etwa?

First-Aid-Kit: Survival Kompass Probenqueen

Desweiteren befindet sich ein Streichholzmäppchen und eine kleine Kerze im Set, damit ich mir den Pfad besser erleuchten kann und nicht über große Steine stolpere.

First-Aid-Kit: Survival Kerze-und-Streichhölzer Probenqueen

Falls ich doch mal hinfallen sollte und mir das Knie aufschramme, habe ich gleich ein Paar Pflästerchen dabei.

First-Aid-Kit: Survival Pflaster Probenqueen

Wenn die Unterzuckerung mangels Nahrungszufuhr eintritt, rettet mich ein Traubenzucker-Bonbon. Ich mag aber gar keinen Traubenzucker! Wobei die Geschmacksrichtung Zitrone ja noch so einigermaßen ginge.

First-Aid-Kit: Survival bleibgesund-Traubenzucker Probenqueen

Und für den wahrscheinlichen Fall, dass ich den Knopf an meiner Hose verliere, kommt mir die Rettung durch eine Sicherheitsnadel zuteil.

First-Aid-Kit: Survival Sicherheitsnadel Probenqueen

Und hier nochmal alles auf einen Blick:

First-Aid-Kit: Survival gesamt ausgepackt Probenqueen

Ich finde das Set wirklich witzig, die Idee außergewöhnlich und werde mir die anderen auch mal anschauen!

Wie gefällt Euch das First-Aid-Kit Survival Notfallset?

Liebe Grüße,

Eure Natascha

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Down Under 16 Bloggertreffen in Oberhausen

Allgemein, Events 13 Comments »

Am 09. Juli 2016 fand das alljährliche Event von Martina in Oberhausen statt, das Down Under 16 Bloggertreffen.

Treffpunkt war im Oberhausener Centro die Mc Donald´s Filiale um 13 Uhr. Martina schrieb mir ein paar Tage vorher, dass es in Oberhausen eine mega Baustelle gab, so rechnete ich persönlich mit Stau und plante meine Abreise von zu Hause ab 11 Uhr, die ich dann auch pünktlich antrat. Wollte ich doch auf gar keinen Fall zu spät am Treffpunkt erscheinen.

Erst ging es zur Aral-Tankstelle im Hammertal, wo ich mein Auto voll tankte, mir einen Latte M. und eine Flasche stilles Wasser für die Fahrt holte. Kurz vor halb zwölf mittags ging es dann los, noch schnell ein Posting auf meinem Facebook-Account und schon ging es Richtung Autobahn. Tja und dann? Dann kam die große Überraschung: keine Baustelle, kein Stau, keine Verzögerung, einfach nix. Ich stand kurz nach 12 Uhr mittags im Parkhaus 3 im Oberhausener Centro. Ab zum Treffpunkt, wo Martina mit Tati schon warteten.

Nach einer herzlichen Begrüßung holte ich mir erstmal zur Stärkung ein Menü mit einem Doppelcheeseburger. Der war so dermaßen lecker, aber ich schweife ab.

Tati_und_Martina_Probenqueen

Nach und nach trudelten alle Bloggerinnen am Treffpunkt zum Down Under 16 Bloggertreffen ein. Manche bekannte Gesichter und neue Gesichter waren dabei. Es wurde gequatscht, geraten, wo wir den Tag verbringen würden. Und gelacht, wir haben schon beim Treffpunkt mega viel gelacht. Die Kameras klickten unaufhörlich. Das konnte ja noch was werden.

Jede von uns bekam noch einen Button, als „Erkennungszeichen“

Button von Martina

Die Stimmung war perfekt und als alle Teilnehmerinnen versammelt waren, verriet uns Martina auch endlich, wo wir den Tag verbringen würden: im SeaLife Oberhausen!

Sea_Life_Schild_Probenqueen

Die Freude war groß! Ich selber war vor vielen, vielen Jahren schon mal dort und wollte immer noch mal hin. Aber wie das manchmal eben so im Leben ist, mit bestimmten „Vorhaben“. Manche der Mädel´s waren noch nie in einem SeaLife, für sie war es umso spannender! Also machten für uns fröhlich auf den Weg, wobei unser Gruppenphoto entstand.

Gruppenphoto_von_Svenja_Reviermädchen

Unser Termin im SeaLife war um 14 Uhr vereinbart. Wir waren pünktlich da. Martina mußte noch mit den Damen von SeaLife etwas absprechen, derweil warteten wir in einem kleinen Vorraum, wobei dieses Photo entstand.

Piratenbraut_Probenqueen

Wir wurden von einer netten Dame vom SeaLife darüber aufgeklärt, was wir alles zu sehen bekommen würden und das für uns im Restaurant-Bereich ein Raum für uns reserviert wäre.

Dann ging es los, ins Unterwasser-Abenteuer.

DSCN2573

DSCN2577

DSCN2589

DSCN2590

DSCN2593

DSCN2597

DSCN2605

DSCN2606

DSCN2609

DSCN2612

Allerdings haben diese Schnuffeltierchen im Außenbereich mein Herz erobert. Ich hätte Ihnen stundenlang zusehen können.

DSCN2600 DSCN2601 DSCN2602

Im Restaurantbereich hat uns das Team vom SeaLife einen Aufenthaltsraum zur Verfügung gestellt. Die Tische waren mit Kaffee und Wasser (sprudelnd und still) eingedeckt. Der Aufenthaltsraum eignet sich sicher auch ganz hervorragend dafür, dort Kindergeburtstage zu feiern. Wir waren glücklich, dass wir uns setzen konnten und packten unser Verzehrpäckchen aus, die uns Martina bei unserer Ankunft übergeben hatte. Einige von uns holten sich im Restaurant auch noch ein erfrischendes Eis, welches wir mit Rabatt erhielten. Ein dickes Dankeschön an das Team von SeaLife. Die Kassiererin im Restaurant war unglaublich freundlich und wir haben mit Ihr unsere Späßchen gemacht. Als Bonbon oben drauf gab es noch ein Ferrero Küßchen.

DSCN2630

DSCN2611

Martina hatte sich eine Challenge für uns ausgedacht, bei der wir in zwei Teams einen Fragebogen zu den Bewohnern des SeaLife´s beantworten mußten. Als Hauptaufgabe mußte jedes Team eine Geschichte über einen Bewohner des SeaLife´s schreiben. Das war der Spaß schlecht hin, weil wir unserer Phantasie freien Lauf lassen konnten.

Unser Team!

Team 2 von Tanja

Mädel´s, Ihr wart einfach spitze! Die Antworten zu den Fragen kamen von Euch wie aus der Pistole geschossen. Ich war eigentlich nur Schriftführerin!

Das Highlight der Challenge waren in meinen Augen die 2 Phantasiegeschichten

„Unser Blaumäulchen namens Karl-Heinz, auf seiner Reise ins Land der Drachenköpfe“ &Gunther die gefleckte Seegurke mit seiner Liebsten“

die jedes Team schreiben mußte. Was haben wir gelacht. Herrlich.

Um 17 Uhr war wieder Treffpunkt im Aufenthaltsraum und es wurden die Punkte für die jeweiligen Teams vergeben. Nachdem wir einen Gleichstand hatten, wurde ausgelost, welches Team gewonnen hatte. In meinen Augen gab es keine Gewinner und keine Verlierer.

Team 1 bekam jeweils ein pinkes Weinglas, gesponsert von Geschenkidee.de

VIP Weinglas Probenqueen

Team 2 bekam jeweils eine tolle Lidschattenpalette, gesponsert vom Glättbürsten Shop!

Lidschattenpalette Probenqueen

Nach dem aufregenden und erlebnisreichen Nachmittag gingen wir im Centro zum Three Sixty, um uns zu stärken. Ich kenne die Kette Three Sixty schon aus dem Bochumer Bermuda-Dreieck und freute mich sehr, dass wir in dieses Restaurant gingen.

Die meisten Mädel´s bestellten sich einen Burger und waren restlos begeistert. Ich entschied mich für eine Folienkartoffel mit Scampi-Spieß und als extra Beilage Bacon.

Es hat einfach köstlich geschmeckt!

Folienkartoffel mit Scampispiess Probenqueen

Burger von Svenja

Zum Abschluß des Tages bekam jeder von uns eine tolle Goodie-Bag von Martina. Diese stelle ich Euch in einem gesondertem Blogbericht vor!

Jetzt möchte ich Euch noch die netten Mädel´s vorstellen, mit denen wir einen tollen Tag erlebt haben:

Elina Probenqueen

Elina http://www.beautyinspiration.de/

DSCN2560

Silvia http://www.silify.info/

Linda von Annette

Inge http://charlys-testwelt.de/

DSCN2559

Annette http://www.beauty-focus-eifel.de/

DSCN2616

Anna http://misseskleinewelt.de/

DSCN2561

Svenja http://reviermaedchen.blogspot.de/

DSCN2621

Nadja http://beautyandmorebynadel.de/

DSCN2628

Tanja http://www.colorful-things.de/

Besten Dank an Martina, für das erlebnisreiche Bloggertreffen „Down Under 16“

Der Besuch im SeaLife Oberhausen hat mich darin bestärkt, diesen Ausflug mit meinem Freund zu wiederholen, er war nämlich noch nie in einem SeaLife und es ist absolut Sehenswert!

Liebe Grüße,

Eure Natascha

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

%d Bloggern gefällt das: